#readbooks30dayschallenge – Instagram Bilder

Hallo meine Lieben!
Willkommen zu einem neuen Tag der #readbooks30dayschallenge die von Ellizy ins Leben gerufen wurde.

Der heutige Tag steht unter dem Thema ‚Instagram Bilder‚.

Ich besitze zwar keine Bücherinstagramaccount, aber ich dachte, ich stelle euch trotzdem mein Account vor. Vielleicht interessiert euch mein Leben ja auch ausserhalb des Leselebens!

Instagram

Wie ihr oben lesen könnt, heiße ich bei Instagram @Becky_Schnecky. Ich habe aktuell 913 Follower, wobei ich glaube, dass viele davon leider Geistfollower sind. Auf Instagram bin ich sehr aktiv. Zwar poste ich nicht jeden Tag ein Bild, das liegt aber daran, dass ich sehr wählerisch bei meinen Bildern bin & nicht alles hochlade, was ich schieße.

Wichtig an meinem Account (wie auch hier) ist mir der Kontakt mit meinen Followern. Ich liebe es einfach die Leute hinter den anderen Accounts kennenzulernen & deren Bilder zu bewundern. Allgemein bin ich ein Fotofan & liebe schöne Fotos.

Bei den Instastorys bin ich nicht so wählerisch wie bei den Bildern & poste dort oft & viel. Dabei kommen natürlich auch einige Buchbilder zustande & eigentlich poste ich dort immer meine CRs.

Ihr wollt wissen, warum ich wenig Bücherbilder hochlade?
Das liegt daran, dass ich den Account schon Ewigkeiten habe & mein Blog & die Liebe über Büchergerede erst später entdeckt habe (obwohl ich natürlich schon seitdem ich klein bin viel lese & Bücher liebe). Ich fand es irgendwie doof meinen alten Followern gegenüber, nun plötzlich nur noch Buchbilder zu posten & ausserdem gibt es neben Büchern noch so viele andere tolle Dinge auf der Welt (meine Katzen zB).
Schon eine Weile überlege ich, ob ich ein Bookstagramaccount einrichte, aber mir fällt kein Name ein, der irgendwie zu meinem Blog passt, da der Name meines Blogs ja auf meinem Instagramnamen basiert.

Mich würde trotzdem freuen, wenn ihr mal vorbeischaut. Ihr müsst ja nicht folgen, wenn es euch nicht gefällt.

Habt ihr auch einen Instagramaccount?
Postet ihr da nur Bilder von Büchern oder auch aus eurem privaten Leben?
Lasst euch nicht ärgern!
eure-becky


bookblog_challenge

Der letzte Überlebende – Sam Pivnik

1494532704926[1]

.. oder so

Hallo meine Lieben!
Dank viel zu viel Arbeit habe ich viel zu wenig Freizeit & somit auch die letzten Tage wenig Zeit gehabt zu lesen, geschweige denn einen Blogpost zu schreiben.
Heute kommt aber wieder etwas Neues von mir. Allein schon, weil ich euch dieses Buch ans Herz legen möchte.
Es ist eine etwas andere Rezension, wenn man es überhaupt so nennen kann.
Ich möchte nämlich nicht genau auf die Story eingehen & wie der Schreibstil war usw.
Schonmal vorab: ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG!

 

Screenshot_20170402-171620_editedwhatsapp-image-2017-06-17-at-22-13-47.jpeg

Autor: Sam Pivnik
Erscheinungsdatum: 01.03.2017
Verlag: Theiss
Ausgabe: Gebundene Ausgabe
Preis: 19,95€
Seiten: 280
ISBN: 978-3-8062-3478-7

 

Screenshot_20170402-171713_edited

Der Junge, der vierzehn Mal dem Tod entkam.
Sam war 13 Jahre alt, als die Deutschen kamen. Seine Familie lebte in einem oberschlesischen Städtchen. Da brach die Hölle über sie herein. Auschwitz, der Todesmarsch, die Bombardierung der Cap Arcona – Unzählinge Male entkam der Junge dem Tod.

 

Screenshot_20170402-171730_edited

Ich habe das Buch vor einigen Tagen beendet & ich konnte einfach nicht vorher etwas dazu schreiben & Schuld daran war nicht nur die fehlende Zeit.
Ich war wütend. Wütend über die Dummheit der Menschen, die einfach Jemandem folgen der ein Haufen SCHEIßE erzählt. Es tut mir leid, wenn ich mich hier so äußer, aber es macht mich einfach sauer.
Die Menschen, vorallem Jeden mussten im zweiten Krieg so leiden. Niemand, wirklich NIEMAND sollte sowas ertragen müssen.
Sam Pivnik war noch so jung & bekam das ganze Grauen mit. Vielleicht war es auch ein Vorteil, dass er so jung war. Er war stark & konnte gut zupacken, allein schon deswegen überlebte er diese fürchterlichen Qualen. Wie schrecklich muss es sein, wie denken oder gar zu wissen, dass seine gesamte Familie gestorben ist – die Menschen die man mehr als alles andere auf der Welt liebt? Ich will es mir gar nicht erst vorstellen.
Vorallem ist es schrecklich zu wissen, dass so viele SS Leute die damals diesen Scheiß angeführt haben, ohne bzw mit lächerlichen Strafen davon gekommen sind, einfach weil sie gut schnacken können oder sich einfach verkrochen haben. Es kotzt mich an. Nicht mal den Mumm zu haben, sich seiner Taten zu stellen & zu sagen ‚Ich habe schreckliche Dinge getan, bestraf mich dafür.‘. Natürlich ist es keine Lösung jemanden zu töten, weil er jemanden getötet hat, aber wenigstens ins Gefägnis sollten sie kommen, die Sonne nie wieder auf der Haut spüren, wenig zu Essen & zu Trinken. Sorry, aber sie würden es verdienen, immerhin haben sie es auch so unfassbar vielen Menschen angetan.

Ich möchte nun auch gar nicht mehr weiter darüber schreiben, denn ich schreibe mich hier in Rage & das ist nicht Sinn dieses Postest.
Ich möchte euch dieses Buch einfach ans Herz legen. Sam beschreibt hier mit Hilfe von einigen anderen Menschen was er in seinen jungen Jahren alles miterleben musste. Ich wünsche mir, dass die Menschen aus dieser Zeit lernen, ich wünsche mir vom ganzen Herzen, dass kein Mensch dieser Welt wegen deiner Nationalität, seiner Religion oder seines Aussehens gefoltert wird. Schon Mobbing ist für mich Folter & auch dies sollten wir unterlassen.

 

Kurz noch eine Textzeile, die ich euch unbedingt zeigen möchte:

In einem Monat sollte ich siebzehn Jahre alt werden. Und jetzt hockte ich in einem glühend heißen, halndunklen Verschlag auf dem Dachboden, trank Pisse und hörte meine Geschwister schluchzen, während draußen die Deutschen auf unsere Leute schossen.
Es war das Ende des Ghettos. War jetzt alles zu Ende?

Ich hatte Gänsehaut, als ich dies las.

Es tut mir Leid, wenn dieser Post vielleicht nicht jeder lesen möchte, aber dann lasst es einfach. Ich musste das einfach mal los werden & ich könnte stundenlang darüber schreiben, aber das würde den Rahmen sprengen, also lieber nicht.
Naja, ich wünsch euch was.
Lasst euch nicht ärgern.
eure-becky

#readbooks30dayschallenge – E-Books vs. echte Bücher

Herzlich willkommen zum 4ten Tag der #readbooks30dayschallenge!
Das heutige Motto lautet:
E-Books vs. echte Bücher!


Jeder der mich privat kennt, weiß wohl, dass ich eindeutig ein Fan von echten Büchern bin.
Ich liebe es die Seiten umzublättern, der Geruch von neuen Büchern oder auch von sehr alten Büchern, das Gewicht eines echten Buches.

Das heißt nicht, dass ich vollkommen ANTI E-Books bin. Ich finde sie sehr praktisch, gerade wenn es mit dem Platz mal wieder knapp wird. Trotzdem möchte ich die Bücher die ich besitze im Regal stehen haben (zumindest meine Liebsten) & genau das fehlt bei E-Books.

Wenn ich nächsten Monat für knapp 2 Wochen nach Kanada fahre, wäre es jedoch echt praktisch ein E-Book-Reader zu haben. Immerhin spart man so auch Gewicht im Koffer & kann sich im Urlaub einige neue tolle Dinge zulegen. Vielleicht frage ich noch meine Mutter, ob sie mir ihren Reader für die zwei Wochen leiht. Mal schauen.

Also im Großen & Ganzen sind EBooks praktisch, ich mag Bücher aber trotzdem lieber, einfach weil sie sich in meinen Händen besser anfühlen & man noch lange Zeit danach was von dem Buch haben kann.


 

Lest ihr lieber echte Bücher oder sind E-Books zu eurem Alltag geworden?
Würde mich mal interessieren. Die meisten sagen bis jetzt, dass sie echt Bücher lieber mögen.
Schöne Pfingsten!
Lasst euch nicht ärgern.
eure-becky

 


bookblog_challenge

 

 

 

Monatsreview April ’17

1493728586420

 

Hallöle meine lieben Leseratten!
& wieder ist ein Monat vorbei. Es ist schon Mai & es macht mir etwas Angst, wie schnell die Zeit rennt.
Es sind nur noch wenige Tage bis zu meinem Urlaub in Kanada (im Juli), aber das ist nun ein anderes Thema. Ich freu mich drauf!

Kommen wir mal zu meinem Monat April. Es hat sich einiges getan, aber dank der Arbeit auch nicht ganz so viel.

Viel Spaß beim stöbern!

 

Voerst zu meinen gelesenen Büchern diesen Monat!
Gelesene Bücher
Die Tribute von Panem: tödliche Spiele – Suzanne Collins
Buch bereits im März begonnen
Seiten: 77 (Rest im März schon gelesen)
Beendet: 01.04.2017
Bewertung: (5/5)
Leseempfehlung!

Die Tribute von Panem: gefährliche Liebe – Suzanne Collins
Seiten: 431
Beendet: 08.04.2017
Bewertung: (5/5)
Leseempfehlung!

Die Tribute von Panem: flammender Zorn – Suzanne Collins
Seiten: 428
Beendet: 13.04.2017
Bewertung: (4/5)
Hier ist meine Reihenvorstellung. Da könnt ihr mehr erfahren!

Paper Princess: Die Versuchung – Erin Watt
Seiten: 380
Beendet: 19.04.2017
Bewertung: (3/5)
Mehr dazu hier! Vielleicht interessiert es euch ja.dsc_0186.jpg

Paper Prince: Das Verlangen – Erin Watt
Seiten: 368
Beendet: 25.04.2017
Bewertung: (3/5)
Wenn man den ersten Band gelesen hat, möchte man die anderen Teile wohl einfach auch lesen. War bei mir zumindest so!

Cupido – Jilliane Hoffman
Seiten im April: 128
Buch noch nicht beendet.
Mehr dazu in der nächsten Zusammenfassung!

 

1812 gelesene Seiten im April!

 

& natürlich sind noch einige neue Bücher eingezogen!
Neuzugänge

  • Der Nachtzirkus – Erin Morgenstern

    Als Marco und Celia einander begegnen, verlieben sie sich rettungslos ineinander. Was sie nicht wissen: Sie sind bereits unauflösbar aneinander gebunden. Doch nicht als Liebende – sondern als Gegner. Ihre Väter, beide Magier von Rang, liefern sich seit Ewigkeiten einen unerbittlichen Wettkampf. Und sie haben ihre Kinder darauf vorbereitet, den Kampf auf Leben und Tod zu entscheiden. Der Nachtzirkus, eine magische, verwunschene Welt in Schwarz und Weiß, ist der Schauplatz des Geschehens. Unlösbar an den Zirkus und ihren tödlichen Wettstreit gebunden, ringen Celia und Marco verzweifelt um ihre Liebe, ihr Leben und eine traumhafte Welt, die für immer unterzugehen droht.

  • Splitter – Sebastian Fitzek

    Was wäre, wenn wir die schlimmsten Ereignisse unseres Lebens für immer aus dem Gedächtnis löschen könnten?Und was, wenn etwas dabei schiefginge?

  • Das Kind – Sebastian Fitzek

    Strafverteidiger Robert Stern staunt nicht schlecht, als er sieht, wer der geheimnisvolle Mandant ist, mit dem er sich auf einem abgelegenen und heruntergekommenen Industriegelände treffen soll: Simon, ein zehnjähriger Junge, zerbrechlich, todkrank – und fest überzeugt, in einem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein. Doch Robert Sterns Erstaunen wandelt sich in Entsetzen und Verwirrung, als er in jenem Keller, den Simon beschrieben hat, tatsächlich menschliche Überreste findet: ein Skelett, der Schädel mit einer Axt gespalten. Und dies ist erst der Anfang. Denn Simon berichtet nicht nur von weiteren, vor Jahren hingerichteten Opfern, schon bald wird auch die Gegenwart mörderisch …

  • Sie – Stephen King 

    In einem Schneesturm hat der Autor Paul Sheldon einen Autounfall, bei dem er sich beide Beine bricht. Die ehemalige Krankenschwester Annie Wilkes findet Paul und bringt ihn zu sich nach Hause, wo sie ihn auch versorgt. Es stellt sich heraus, daß Annie Paul Sheldons größter Fan ist. Sie verfolgt seine Romane mit der Heldin Misery Chastain geradezu fanatisch. Paul, der Misery in seinem neuesten Manuskript sterben läßt, gibt seiner Wohltäterin Annie den ungedruckten Roman aus Dankbarkeit für ihre Hilfe zu lesen. Doch dann verändert Annie ihr Verhalten gegenüber Paul: Ihre Wutausbrüche wegen Kleinigkeiten häufen sich, und Paul begreift, daß er einer Geisteskranken ausgeliefert ist. Außer sich vor Zorn über den Tod ihrer Lieblingsfigur Misery, zwingt Annie Paul für sie – und nur für sie – einen Roman zu schreiben, in dem Misery weiterlebt. Und Paul muß einsehen, daß das auch für ihn die einzige Überlebenschance bedeutet, denn Annie hat, wie er herausfindet, ein schreckliches Geheimnis…

  • Mädchenfänger – Jilliane Hoffman

    «FYI. pink steht dir gut (Smiley)»Die dreizehnjährige Lainey kann es kaum fassen. Zach, der gutaussehende Sonnyboy aus dem Chatroom, steht offensichtlich auf sie. Und er will sie treffen. Als sie von der Schule nicht nach Hause kommt, nehmen alle an, dass Lainey weggelaufen ist. So wie ihre ältere Schwester Denise vor ein paar Jahren. Routinemäßig wird FBI-Agent Robert Dees in die Untersuchung miteinbezogen. Bobby ist Spezialist für verschwundene Kinder – nicht nur beruflich, sondern auch privat. Seine eigene Tochter Katy verschwand vor fast einem Jahr, und niemand hat seitdem wieder etwas von ihr gehört.Lainey ist nicht weggelaufen, da ist sich Bobby sicher. Doch zunächst führen alle Spuren ins Nichts. Bis ihm ein schreckliches Gemälde zugespielt wird – es zeigt eine gefesselte junge Frau. Anhand des Gemäldes findet Bobby heraus, wo das Mädchen gefangen gehalten wird – doch sie kommen zu spät. Das Mädchen ist tot. Es ist nicht Lainey, doch im Bild finden sich Hinweise auf sie. Bobby kommt der Verdacht, dass sie es mit einem Serienmörder zu tun haben, der es auf junge Mädchen abgesehen hat, von denen alle denken, sie seien weggelaufen. So wie Katy …

  • Paper Prince: Das Verlangen – Erin Watt
  • Paper Palace: Die Verführung – Erin Watt 
  • Der Sohn – Jo Nesbø

    Sonny ist auf der FluchtSonny Lofthus sitzt im modernen Hochsicherheitsgefängnis Staten in Oslo. Seine kriminelle Karriere begann, als sein Vater Ab sich das Leben nahm. Ab Lofthus war Polizist. Kurz vor seinem Tod gestand er, korrupt gewesen zu sein. Dieser Verrat zerstörte Sonnys Leben.

    Jetzt, viele Jahre später, hört er von einem Mitgefangenen, dass alles ganz anders gewesen ist. Sonny will Rache. Er flieht aus dem Gefängnis, denn die Verantwortlichen sollen für ihre Verbrechen büßen.

    Jo Nesbøs Krimiserie um Kommissar Harry Hole ist weltweit ein Hit. Auch mit Der Sohn stieg er in Norwegen, England, Dänemark und den Vereinigten Staaten ganz oben in der Bestsellerliste ein. Sein neuer großer Kriminalroman ist ein elektrisierendes Drama um Geheimnis und Sünde, Verrat und Rache, Gerechtigkeit und Erlösung.

    & damit acht neue Bücher auf meinem SuB!

     

    DSC_0181
    Ich habe auf dem Bild Paper Princess & Paper Palace vertauscht. Shit.

     

 

gesehen

& im April habe ich es tatsächlich (trotz jede Menge Arbeit) 2x ins Kino geschafft! JUHU!
Kino:
Am 08. April war ich wieder mit meiner UCI Unlimited Karte im Kino & habe The Boss Baby geschaut.
Persönlich fand ich den Film nicht so gut. Er hatte einige lustige Szenen, aber von allen animierten Filmen, die ich in letzter Zeit gesehen habe, ist es bei weitem das Schwächste. Ich denke, dass man es noch besser findet, wenn man Geschwister hat. Mein Freund ist nämlich Einzelkind & er fand den Film einfach nur grottenschlecht, bei mir hätte er immerhin noch so 3 von 5 Sterne bekommen. Es war einfach etwas in die Länge gezogen, zu wenig lustige Szenen & irgendwie war es auch nicht spannend genug.

Ausserdem haben wir am 23.4. dann Abgang mit Stil geguckt.
Bei dem Film sind die Schauspieler wohl total Ausschlaggebend. Die Story an sich war solala. Es gibt einige Filme mit der Geschichte & deshalb war es halt nichts besonderes & trotzdem fand ich den Film supergut. Die Schauspieler haben es einfach perfekt gemacht & ich habe sehr viel lachen müssen. 4 von 5 Sterne!

Serien:
Ich habe Prison Break weitergeschaut. ❤
Bin nun in der dritten Staffel & sobald ich den Blogpost hier durch habe, werde ich weiterschauen!

 

So, viel mehr gibt es nicht zu erzählen. Gerade zu Ostern hatte ich fünf Nachtdienste & habe allgemein sehr viel gearbeitet. Es ist nicht viel passiert.
Wie war euer April so? Habt ihr mehr gelesen als ich (wahrscheinlich schon)? :p

Einen wunderschönen Mai wünsche ich euch!
Lasst euch nicht ärgern!
eure-becky

Montagsfrage #7

montagsfrage_banner

& wieder ist eine Woche vorbei.
& wieder ist es Zeit für eine Montagsfrage von der lieben  Buchfresserchen!

Diese Woche lautet die Frage:
Welches Buch hast du zuletzt deiner Wunschliste hinzugefügt & wie bist du darauf aufmerksam geworden?

 

Also was genau das letzte Buch ist, welches ich meiner Wunschliste hinzugefügt habe, kann ich gar nicht genau sagen. Es kommen täglich wohl mehrere dazu, je nachdem wie viel ich mich informiere.

Eins der letzten war wohl die komplette Chroniken der Unterwelt Reihe.
Den ersten Band habe ich mir tatsächlich auch schon bestellt & es steht schon in meinem Bücherregal & wartet darauf gelesen zu werden.

Wie ich darauf kam?
Ganz einfach. Ich habe die Serie ‚Shadowhunters‘ gesehen & habe mich dann bei LovelyBooks, Goodreads & in jeglichen Bücherblogs & Booktuberkanälen dazu informiert.
Die Bücher sollen ja noch viel besser als die Serie sein & da bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als die Bücher zu lesen. :p

 

Man sollte dazu sagen, dass ich mir die Bücher wohl nicht gekauft hätte, wenn ich nur den Klappentext des ersten Bandes gelesen hätte. Dieses ‚Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird.‚.. das ist gar nichts für mich. Die Serie war aber echt ganz nett & deswegen möchte ich dem Buch aufjeden Fall eine Chance geben!

 

61gpn5l5d1l-_sx331_bo1204203200_

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten findet, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Eindeutig. Wenn ich die Serie nicht geguckt hätte, würde ich das Buch wohl nicht lesen.

 

Viel mehr kann ich euch zu dem Buch noch nicht sagen, da ich es noch nicht gelesen habe. Dies wird aber bald in Angriff genommen.

Was habt ihr als letztes eurer Wunschliste hinzugefügt?
Habt ihr die Chroniken der Unterwelt schon gelesen? Was sagt ihr dazu? Das würd mich mal interessieren!

Lasst euch nicht ärgern & bis zum nächsten Mal.
eure-becky

Montagsfrage #5

montagsfrage_banner

& bevor man Piep sagen kann, ist es auch schon wieder Montag & ich komme zu der Montagsfrage von Buchfresserchen!

Würdest du sagen, dass du beim Buchkauf einen bestimmten Coverdesign-Stil bevorzugst?

Diese Frage kann ich nur mit jein beantworten.
Natürlich fallen einem Bücher mit besonderen Covern besonders auf, jedoch würde ich ein Buch nicht kaufen, weil das Cover toll ist, wenn mir der Klappentext nicht zusagt.

Einen besonderen Geschmack habe ich bei Covern gar nicht direkt.
Es gibt einige Cover, die ich toll finde.
Hier mal einpaar Beispiele:

20170211_215743

 

Natüüüürlich muss dieses wunderschöne Cover dabei sein. Es wäre mir aufjeden Fall auch ohne Hype in die Augen gesprungen & wenn mir dann der Klappentext gefallen hätte (man wusste ja schon was passiert), dann hätte ich es mit gekauft.

 

 

51ng3sxlill-_sx317_bo1204203200_

 

 

 

& selbstverständlich auch dieses Cover. Es ist einfach speziell & das zieht einen doch schließlich an, oder?

 

 

 

 

 

51gzzuy2bc5l

 

 

Ich muss es gestehen, Katzencover sprechen mich meistens direkt an & ich muss dann einfach den Klappentext lesen. Wenn der dann noch passt, PERFEKT!

 

 

 

 

Wie schaut es bei euch aus? Kauft ihr die Bücher nach dem Design, bzw. bevorzugt ihr ein bestimmtes Coverdesign?

 

Ich wünsche euch eine schöne Woche
& lasst euch nicht ärgern!
eure-becky