#readbooks30dayschallenge – Was ich an Büchern mag

Halli Hallo!
Heute mache ich wieder bei der #readbooks30dayschallenge von der lieben Elizzy mit.
Das heutige Thema ist:
Was ich an Büchern mag – Zählt auf, schreibt ein Gedicht oder malt etwas.

Da ich keine Gedichte schreiben kann & schon gar nicht malen, wird es nun einfach aufgezählt. Ich hoffe, dass es euch trotzdem gefällt.

25205565123cc6a80ea37537d24d9610

 

  • Der Duft ist unbezahlbar (egal ob neu oder alt)
  • Das Gefühl eines Buches in deiner Hand
  • Das Kennenlernen von neuen Welten
  • Liebenlernen bestimmter Protagonisten

comicbuch009

 

 

  • Sie eignen sich fabelhaft zum dekorieren
  • Man kann beim lesen einfach mal seiner Welt entfliehen
  • Man lernt neue Leseratten kennen, die zT die selben Interessen haben
  • Man trainiert sein Gehirn

7fb8541f0ace1cab7f2e0ab658d611b1

 

 

  • Sie stärken deine Kreativität
  • Bücher machen schlau
  • Man lernt immer Neues
  • Sie machen mich glücklich!

 

 

Ich schätze, ich habe mindestens 1000 Gründe vergessen, aber das sind so die, die mir gerade in den Sinn kamen.

Schaut doch gerne mal bei Elizzy (siehe oben) vorbei, wenn ihr Interesse an der Challenge habt. Ich habe sehr viel Spaß zu bestimmten Themen zu bloggen!

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche & ein wunderschönes Wochenende (ich muss arbeiten..).
Lasst euch nicht ärgern!
eure-becky


 

bookblog_challenge

Tote Mädchen lügen nicht [13 Reasond why]

Hallo liebe Bücherfreunde!
Heute möchte ich euch etwas über die Serie ‚Tote Mädchen lügen nicht‘ berichten, die ich vor kurzem beendet habe.
Ich möchte hier gar nicht so groß ausschweifen, aber das Thema dieser Serie ist sehr wichtig & zum nachdenken & genau deswegen würde ich sie euch gerne als Herz legen.
Serienblogposts werden nicht zur Routine, ausser es besteht Interesse, dann sagt mir doch einfach in den Kommentaren Bescheid.
Ich hoffe, dass euch das etwas interessiert!

13-reasons-why-banner
Quelle: moviepilot.de

Tote Mädchen lügen nicht oder auch ’13 Reasons why‘ ist eine US-amerikanische Serie. Diese Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jay Asher.
Seit März 2017 ist ‚Tote Mädchen lügen nicht‘ auch auf Netflix.com zu sehen.

Zwei Wochen nach dem Selbstmord seiner Mitschülerin Hannah Baker erhält der High-School-Schüler Clay Jensen ein Päckchen. In diesem findet er sieben Audiokassetten vor, auf denen Hannah 13 Gründe für ihren Selbstmord nennt und Personen aus ihrem Umfeld die Schuld dafür gibt. Jede Person ist daher für (mindestens) einen der Gründe verantwortlich. Clay ist einer von ihnen. Während er die Kassetten hört, kommt er den dunklen Geheimnissen von Hannah und vielen anderen Mitschülern auf die Spur.
(Quelle: Wikipedia)

 

Screenshot_20170402-171730_edited

Diese Serie ist mir sehr nah gegangen. Ich habe sehr viel über Hannah nachdenken müssen. Gerade das Thema Mobbing ist ja heutzutage (leider) in Allermunde.

Ich habe bereits einige Meinungen zu der Serie gehört/gelesen & oft fiel mir auf, dass Menschen der Meinung sind, dass die Serie nicht ausgestrahlt werden sollte, weil man Menschen die gemobbt werden dazu ‚drängt‘, sich selbst in den Tod zu stürzen.
Genau so habe ich diese Serie NICHT wahrgenommen.
Durch den Tod von Hannah könnte man vielleicht denken, dass es nur eine Lösung für solche Probleme gibt, aber ich habe die Serie etwas anders intepretiert. Ich denke, dass die Produzenten oder der Autor mit der Serie/mit dem Buch eher zeigen wollte, dass wir Menschen mehr auf unsere Taten & unsere Wortwahl achten sollten.
Auch ich habe es schon oft erlebt, dass ich Worte sagte, die Menschen verletzt haben & ich es zum Teil gar nicht so böse meinte, aber man weiß nie, wie der Gegenüber deine Worte aufnimmt & was es mit ihm anstellt.

Dazu muss ich sagen, dass Hannah mir oft seeeehr unsympathisch war. Sie reagierte bei einigen Aussagen einfach total über, aber genau das zeigt es ja wieder. Dinge die für den einen nicht so schlimm sind, sind für den anderen schon sehr belastend.

An der Serie an sich fand ich total nett, dass es in zwei ‚Zeitebenen‘ gedreht wurde. Einerseits sieht man die Bilder die Hannah in ihren Kasetten erlebt hat & kann so die Geschichten auf den Kassetten besser verstehen, auf der anderen Seite sieht man wie Clay sich verrückt macht, wie er mit den anderen 12 Gründen spricht & wie es allgemein nach einem Selbstmord an der Schule weitergeht.

Die Serie zeigt aber auch, dass Menschen so sind wie sie halt sind. Oft merken sie erst was sie falsch gemacht haben, wenn es kein Zurück mehr gibt & dann tun ihnen Dinge leid, die sie vorher  nicht mal als Schlimm angesehen haben.

Was ich dazu sagen muss ist, dass ich das Ende der Serie etwas mau fand. Man weiß  nicht so Recht, was das ganze Tun von Hannah nun eigentlich für Auswirkungen hat. Ob es eigentlich Auswirkungen hat.
Ich habe gelesen, dass es noch eine zweite Staffel geben wird. Diese fände ich überflüssig, wenn sie einfach noch ein oder zwei Folgen mehr in der Staffel gemacht hätten, wo man das Resultat nun einfach erfährt.
Ich bin gespannt, ob es tatsächlich eine zweite Staffel geben wird & wenn ja, was dort passiert. Viel kann ich mir nicht mehr vorstellen.

 

Zum Abschluss würde ich euch noch gerne zwei Zitate nennen, die mir besonders im Gedächnis (& auf dem Zettel) geblieben sind, weil ich sie einfach so toll & passend fand.

Man weiß nie, was einen trifft. Man weiß nie, was im Leben eines anderen Vorgeht.

 

Niemand weiß was wirklich im Leben einer anderen Person passiert. Und man wei0 nie wie das was man tut jemand anderen beeinflussen kann.

Es ist so wahr. Ich habe es ja oben auch schon geschrieben. Man weiß nie, wie ein Anderer deine Worte aufnimmt & deshalb sollte man immer auf seine Wortwahl achten. Auch wenn es (ich kenne das zu gut) nicht immer leicht fällt.

Dies möchte ich nun auch als Abschluss dieses Beitrages nehmen.
Also Leute, denkt lieber zwei oder drei Mal darüber nach, was & wie ihr etwas zu einem anderen Menschen sagt. Zur Not haltet lieber einmal mehr den Mund als Jemanden zu verletzen. Wir wollen doch auch, dass andere darüber nachdenken, was sie zu uns sagen.. oder etwa nicht?

Habt ihr die Serie bereits gesehen  & wenn ja, wie findet ihr sie?
Das Buch habe ich leider nicht nicht gelesen, werde es aber irgendwann mal tun. Vielleicht wenn ich die Serie zu Ende verdaut habe.
Also,
lasst euch nicht ärgern.
eure-becky

Montagsfrage #12

montagsfrage_banner

Und wieder mit etwas Verspätung kommt eine Montagsfrage von Buchfresserchen!

Diese Woche lautet die Frage:
Mal ehrlich – liest du dir die Danksagungen der Autoren in dern Büchern durch?

Viel gibt es dazu nicht zu sagen.

Es ist nämlich immer unterschiedlich. Manchmal interessiert es mich recht wenig. Meisten überfliege ich die Danksagungen jedoch & falls mich da etwas reizt, dann lese ich sie komplett.

Meistens interessiert es mich jedoch nicht.

Die Danksagungen von Sebastian Fitzek sind zum Beispiel häufig sehr lustig & interessant, deswegen lese ich diese meistens.

Lest ihr die Danksagungen oder interessiert euch diese nicht?
Ich wünsche euch eine schöne Woche.
Lasst euch nicht ärgern.
eure-becky

#readbooks30dayschallenge – E-Books vs. echte Bücher

Herzlich willkommen zum 4ten Tag der #readbooks30dayschallenge!
Das heutige Motto lautet:
E-Books vs. echte Bücher!


Jeder der mich privat kennt, weiß wohl, dass ich eindeutig ein Fan von echten Büchern bin.
Ich liebe es die Seiten umzublättern, der Geruch von neuen Büchern oder auch von sehr alten Büchern, das Gewicht eines echten Buches.

Das heißt nicht, dass ich vollkommen ANTI E-Books bin. Ich finde sie sehr praktisch, gerade wenn es mit dem Platz mal wieder knapp wird. Trotzdem möchte ich die Bücher die ich besitze im Regal stehen haben (zumindest meine Liebsten) & genau das fehlt bei E-Books.

Wenn ich nächsten Monat für knapp 2 Wochen nach Kanada fahre, wäre es jedoch echt praktisch ein E-Book-Reader zu haben. Immerhin spart man so auch Gewicht im Koffer & kann sich im Urlaub einige neue tolle Dinge zulegen. Vielleicht frage ich noch meine Mutter, ob sie mir ihren Reader für die zwei Wochen leiht. Mal schauen.

Also im Großen & Ganzen sind EBooks praktisch, ich mag Bücher aber trotzdem lieber, einfach weil sie sich in meinen Händen besser anfühlen & man noch lange Zeit danach was von dem Buch haben kann.


 

Lest ihr lieber echte Bücher oder sind E-Books zu eurem Alltag geworden?
Würde mich mal interessieren. Die meisten sagen bis jetzt, dass sie echt Bücher lieber mögen.
Schöne Pfingsten!
Lasst euch nicht ärgern.
eure-becky

 


bookblog_challenge

 

 

 

#readbooks30dayschallenge – Bücher gleichzeitig lesen

Hallo meine Lieben!
Die #readbooks30dayschallenge von Elizzy läuft nun schon einige Tage.
Schon am Anfang, bzw. noch bevor es anfing habe ich mir gesagt, dass ich einige Tage wohl teilnehmen werde, jedoch wird es von mir nicht zu jedem Tag ein Blogpost geben. Dazu fehlt mir leider oft die Zeit & die Kreativität.
Trotzdem wünsche ich euch viel Spaß & schaut unbedingt mal bei Elizzy vorbei. Es lohnt sich!


Heute ist der 03.06.2017 & damit der dritte Tag der Challenge.
Die heutige Frage lautet:
Bücher gleichzeitig lesen?

Bereits zwei oder drei Male versuchte ich zwei Bücher gleichzeitig zu lesen, leider ist das gar nichts für mich.
Das Problem ist, dass ich mich erstens nicht entscheiden kann, was ich dann lese, zweitens vertausche ich dann die Charaktere oder gar die Geschichten & drittens habe ich das gefühl, dass ich beide Bücher viel zu lange lese & verliere dann irgendwann die Lust.

Vielleicht werde ich es schon bald wieder versuchen. Red Rising steht auf meinem SuB & da es schon relativ dick ist, überlege ich nebenbei noch etwas anderes zu lesen.
Mal sehen, ob & wie es klappt.

 

Wie macht ihr das so? Lest ihr verschiedene Bücher gleichzeitig?
Schönes verlängertes Wochenende.
Lasst euch nicht ärgern.
eure-becky


bookblog_challenge
Hier nochmal eine Übersicht von der #readbooks30dayschallenge

Monatsreview Mai ’17

1493728586420

Hallöchen meine Lieben!
Leider war dieser Monat eher eine Leseflaute. Es sind echt nicht viele Bücher gelesen worden, das liegt wohl auch viel an der Arbeit. Ich hatte viele Nachtdienste (8 Stück) & allgemein zu wenig freie Tage. Dieser Monat wird hoffentlich besser!
Also starten wir mal.

Gelesene Bücher

  • Cupido von Jilliane Hoffman
    Buch bereits im April begonnen
    Seiten: 477
    Beendet: 11.05.2017
    Bewertung: (4/5)
    Hier geht’s zur Rezension!
  • Paper Palace: Die Verführung – Erin Watt
    Seiten: 478
    Beendet: 18.05.2017
    Bewertung: (4/5)
    Reihenvorstellung hier!
  • Der Galgen von Tyburn – Ben Aaronovitch
    Seiten: bis jetzt 270
    Beendet: Noch nicht.
    Mehr dazu im nächsten Monat

 

Wie bereits gesagt.. es war schon bisschen fail diesen Monat.
1225 gelesene Seiten im Mai!

 

Zuerst muss ich euch mitteilen, dass ich mir diesen Monat nicht so viele Bücher kaufen wollte. Das war wohl nichts. Wobei mir viele Neuzugänge diesen Monat auch geschenkt wurden (naja, zwei..). Also nicht meine Schuld. -grins-

Neuzugänge

  • Das Mädchen im Dunkeln – Jenny Blackhurst [Gekauft]
  • Morpheus – Jilliane Hoffman [Gekauft, aber auf dem Flohmarkt für 2€!]
  • Der Galgen von Tyburn – Ben Aaronovitch [Gekauft, aber bereits im April vorbestellt]
  • Im Morgengrauen  – Stephen King [Gewonnen]
  • Red Rising: Im Haus der Feinde – Pierce Brown [Gekauft]
  • Red Rising: Tag der Entscheidung – Pierce Brown [Gekauft]
  • Der letzte Überlebende – Sam Pivnik [Gekauft]
  • Die Nacht des Verfolgers – Martha Grimes [Geschenkt]

Eindeutig mehr dazu gekommen, als gelesen & vorallem als geplant.

 

gesehen

Kino:
Am 07.05. habe ich Guardians of the galaxy Vol. 2 geschaut & ich fand ihn so so so gut! Der bekommt 5 von 5 Sternen von mir. Ganz eindeutig. Ich glaube, dass es auch viel an den super Charakteren liegt. Gerade Groot ist so niedlich! Die erste Szene ist gleich schon mega lustig & süß. Schaut es euch an! Ich finde, dass es einfach mal ein anderer Heldenfilm ist & genau das spricht mich an.

Serien:
Also als erstes habe ich Better Call Saul weiter geschaut. Ich finde es ganz spannend, es gibt aber bessere Serien. Ich werde sie trotzdem weiterschauen, sobald die neuen Folgen kommen. Immerhin möchte ich wissen, wie es weiter geht!

Ausserdem habe ich die komplette erste Staffel von Tote Mädchen lügen nicht geschaut. Dazu werde ich wohl noch ein Blogpost schreiben, da mich die Serie sehr zum Nachdenken gebracht hat. Ich kann die Serie nur empfehlen. Mal sehen, ob ich das Buch noch lesen werde.

& zur guter letzt habe ich die 5te Staffel von Prison Break bei Amazon gekauft, bzw meine Mama hat es gekauft & ich durfte es mir anschauen. Ich bin nun bei der 5ten Folge & es ist schon so spannend, dass ich JETZT am liebsten weiterschauen würde. Ich muss mich jedoch zusammenreißen, weil ich erstens wieder mehr lesen möchte & zweitens nicht so viel aufeinmal sehen darf, sonst ist es wieder vorbei & ich bin traurig. [Brokenheartsyndrom aufgrund von Prison Break]

 

Dies & das

Nun ist es bereits Juni & ich werde immer nervöser. Wieso?
Ich fliege in einem Monat & drei Tagen nach Kanada [Vancouver] zu meiner Schwester die gerade eine Weltreise macht. Ich bin so mega aufgeregt. Hoffentlich klappt alles gut, man weiß es ja bei so großen Reisen nie. Ausserdem ist es das erste Mal, dass ich so eine lange Strecke alleine fliege & normal brauch ich immer jemanden zum Händchen halten. Vielleicht sitzt ja jemand Nettes neben mir.
Ich freue mich trotzdem sehr!

 

Viel mehr gibt es auch nicht zu erzählen.
Ich freue mich auf den kommenden Monat & hoffe, dass das Wetter weiterhin so schön bleibt. Konnte es die letzten Tage ja nicht genießen [Danke, Nachtdienst].
Bis zum nächsten Mal!
Lasst euch nicht ärgern.
eure-becky

Ein Buch, das . . . [TAG]

1495810996269[1]

Willkommen zu meinem ersten [TAG]!
Die liebe Neyla hat mich zu meinem allerersten TAG getaggt (was für ein Wortspiel) & ich bedanke mich dafür! Ich freu mich drauf.
Let’s do it!

Ein Buch, das . . .

 

9783551551672
Quelle Carlsen Verlag


… dich zum Lachen gebracht hat.
Also lustige Bücher lese ich sehr selten, es gab aber einige, die bei bestimmten Szenen lustig waren. Hier zum Beispiel die Harry Potter Teile. Gerade Neville & Ron finde ich zuuu witzig!

 

 

… dich zum Weinen gebracht hat.
Hmm.. naja, auch hier gibt es wieder mehrere Bücher. Ich bin nah am Wasser gebaut & weinen ist nichts Besonderes für mich. Als Beispiel möchte ich hier jedoch gerne ‚Das Tagebuch der Anne Frank‚ nennen. Einfach eine schreckliche, leider wahre Geschichte.
Jeder sollte dieses Buch wenigstens einmal gelesen haben. Ich werde es auch irgendwann nochmal lesen müssen.

 

 

28852990-00-00
Quelle Thalia.de

… dich Nachdenklich gemacht hat.
Ich habe den Todesengel überlebt von Eva Mozes Kor & Lisa Rojany Buccieri … Ich glaube, dass dieses Buch jeden Nachdenklich macht & wenn nicht, dann weiß ich nicht wieso. Dieses Buch geht einem so unfassbar nah, bzw. mir ging es zumindest so. Schrecklich.

 

 

 

… dich nicht losgelassen hat.
Welches Buch mich bis heute auch noch nicht loslässt: Die Therapie von Sebastian Fitzek. Vielleicht liegt es daran, dass es mein erstes Buch von Sebastian Fitzek war, aber ich muss noch immer oft an dieses Buch denken, dabei ist es schon einige Zeit her, dass ich es gelesen habe.

 

… dich total enttäuscht hat.
Enttäuscht war ich von dem Buch ‚Darm mit Charm: Alles über ein unterschätztes Organ‚. Eigentlich fand ich das Buch gar nicht so schlecht, aber ich hatte vorher so viele tolle Rezensionen gelesen/gehört & habe dann wohl einfach zu viel erwartet. Schade.

97294


… dich überwältigt hat.
‚Krieg der Engel‘ von Wolfgang Hohlbein hat mich damals komplett überwältigt. Es war das erste richtig dicke Buch welches ich jemals gelesen habe & die Story war so gut, dass mir das lesen so leicht viel.  Ich habe es quasi aufgesaugt.

 

… dich positiv überrascht hat.
Da muss ich wohl oder über die Paper Reihe von Erin Watt nennen. Ich dachte erst, dass ich es wohl nicht mögen würde, habe einfach mal reingelesen mit dem Gedanken, dass ich es zur Not ja wieder verkaufen könnte. Was ich dazu denke, könnt ihr ja in meiner Rezension lesen.

 

… du nicht beenden wolltest, weil es so gut war.
Auch hier könnte ich eine Menge Bücher nennen, habe mich aber für die Percy Jackson Reihe von Rick Riordan entschieden. Es war einfach eine so wundervolle Reihe & am liebsten hätte ich noch 20 Bände davon gelesen.

51ng3sxlill-_sx317_bo1204203200_

 


… du nicht aus der Hand legen konntest.
Das Paket von Sebastian Fitzek war eindeutig genau so ein Buch. Es war einfach ein Pageturner. Ich konnte es nicht aus der Hand legen & so war es auch viel zu schnell beendet.

 

… du abgebrochen hast.
Er ist wieder da von Timur Vermes. Mehr muss ich dazu gar nicht sagen. Es war einfach langweilig & nicht meins.

 

… du eigentlich nie lesen wolltest.
Da gibt es nichts. Wenn ich etwas nicht lesen will, dann lese ich es einfach nicht.

 

… das du als letztes in der Schule gelesen hast.
Meine Schulzeit ist schon eine Weile her. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, was es war. Ich glaube irgendwas von Hermann Hesse, aber sicher bin ich mir da nicht mehr.

30228937

 

… auf deinem Nachttisch liegt.
Momentan ist das Der Galgen von Tyburn von Ben Aaronovitch. Es ist alleine wegen der Farbe so wunderschön! Noch habe ich es nicht beendet & deswegen möchte ich noch nichts zu viel dazu sagen. Es kommt wohl auch bald noch eine Rezension dazu online.

 

 

… du unbedingt als nächstes lesen möchtest.
Ich habe noch Nachtzirkus auf meiner SuB (und gefühlt 1000 andere Bücher). Ich denke, dass ich dies als nächstes lesen werde!


So, das war mein ‚Ein Buch, das…‘ TAG.
Ich hoffe, dass es euch etwas interessiert hat.

Nominieren tu ich niemand spezielles. Wenn ihr Lust habt, dann macht doch einfach mit. Ihr könnt mir dann gerne schreiben. Würde mich freuen eure Beiträge zu lesen!

Schönes Wochenende!
Lasst euch nicht ärgern.
eure-becky